Gruppen-Krankengymnastik

Die Gruppenübung ist auf die Wirbelsäule, die Bauchmuskulatur und die Hüftgelenke ausgerichtet. Sie hilft die richtige Muskelspannung und Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten. Einer Gruppe von ca. zehn Teilnehmern wird vom Physiotherapeuten geleitet. Die Gruppe ist nach der Diagnose zusammengestellt, beispielsweise – eine Gruppe ausgerichtet auf das Trainieren der Wirbelsäule, der Hüftgelenke, der Bauchübungen, der Übungen mit dem Ball, Pilates.

Heilwirkung:

  • Aktivierung der Muskulatur
  • Verhinderung von erhöhter Abnutzung der Gelenke

zu empfehlen bei.

  • Erkrankungen der Beweglichkeit von Wirbelsäule und Gelenken
  • bei posttraumatischen Zuständen
  • bei neurologischen Erkrankungen
  • als Prävention von Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • zur Erhöhung der Beweglichkeit
  • Verbesserung der Gesamtkondition

 Die Prozedur dauert: 20 min.

 Ärztliche Verordnun: erforderlich